メインコンテンツにスキップ

はじめに

iPhone mini? iPhone 5se? 5s Plus? Nach einer lange Reihe an Gerüchten haben wir schließlich das neue iPhone SE in den Händen. Wir sind gespannt auf die perfekte Vereinigung bestehender Apple Technik in neuem Gewand, welches als ein 5s mit besseren Eigenschaften angekündigt wurde.

この分解は修理ガイドでは ありません。 お持ちのiPhone SEを修理する際は、iFixitの修理ガイドをご利用ください。

  1. Weg mit der Alten und her mit der Neuen — Hardware natürlich. Hier sind die Infos zum Innenleben des doch bekannten Gesichtes. Apple A9 Prozessor mit eingebautem M9 Motion Koprozessor
    • Weg mit der Alten und her mit der Neuen — Hardware natürlich. Hier sind die Infos zum Innenleben des doch bekannten Gesichtes.

    • Apple A9 Prozessor mit eingebautem M9 Motion Koprozessor

    • 16 oder 64 GB Speicher

    • 4-Zoll 1336 × 640 Pixel (326 ppi) Retina Display

    • 12 MP iSight Kamera, die Videoaufnahmen in 4K mit 1.22µ Pixeln erlaubt, und eine 1,2 MP ƒ/2.4 FaceTime HD Kamera

    • 802.11a/b/g/n/ac Wi‑Fi + Bluetooth 4.2 + NFC + 19-Band LTE

    • Touch ID Sensor mit Nutzererkennung und Unterstützung für Apple Pay

  2. Mit unserer Aufmerksamkeit auf der roséfarbenen Rückschale erblicken wir die Seriennummer A1662 — zum ersten Mal in freier Wildbahn. Von den Farben abgesehen ist das SE von seinem Vorgänger im direkten Vergleich kaum zu unterscheiden. Das überrascht uns nicht. Obwohl das SE einen beachtlichen Leistungsschub gegenüber dem 5s erhalten hat, haben beide das selbe Display und den selben Touch ID Sensor, sowie identische Abmessungen.
    • Mit unserer Aufmerksamkeit auf der roséfarbenen Rückschale erblicken wir die Seriennummer A1662 — zum ersten Mal in freier Wildbahn.

    • Von den Farben abgesehen ist das SE von seinem Vorgänger im direkten Vergleich kaum zu unterscheiden.

    • Das überrascht uns nicht. Obwohl das SE einen beachtlichen Leistungsschub gegenüber dem 5s erhalten hat, haben beide das selbe Display und den selben Touch ID Sensor, sowie identische Abmessungen.

    • Eine Neuigkeit, die wir entdecken, sind die matten, abgeschrägten Kanten entlang des Displays.

    • Nun kommt das, was wir nicht mögen – Pentalobes: Eine fünf-zackige Erinnerung, dass Apple nicht wirklich möchte, dass du dein Gerät öffnest.

    • Wir müssen allerdings anmerken, dass die Pentalobes total süß aussehen und in passendem Roségold daherkommen.

    • Wir legen die hübschen pinken Schrauben beiseite und sclacken die Oberseite auf – ohne, dass uns farblich passende Klebestreifen aufhalten. Verglichen mit Apples Flaggschiffen der S-Serie geht das super einfach.

    • Wir hatten spekuliert, dass die Displaydichtung im 6s und 6s Plus entweder für bessere Wasserfestigkeit oder zur baulichen Verstärkung für das 3D Touch verbaut war. Das Fehlen in diesem Modell und einige vorläufige Tests deuten auf Letzteres hin.

  3. Wie bereits beim iPhone 5s lauert unter dem Display die bekannte Falle des Touch ID Kabels. Für alle nicht Eingeweihten: Das Kabel birgt ein kleines Gefahrenelement, da es beschädigt werden kann, wenn man das Display zu weit anhebt ohne dabei die Klammer am Kabel zu entfernen.
    • Wie bereits beim iPhone 5s lauert unter dem Display die bekannte Falle des Touch ID Kabels.

    • Für alle nicht Eingeweihten: Das Kabel birgt ein kleines Gefahrenelement, da es beschädigt werden kann, wenn man das Display zu weit anhebt ohne dabei die Klammer am Kabel zu entfernen.

    • Wir sind schon ganz hibbelig einige Komponenten zu testen und zu vergleichen. Aber Sicherheit geht vor — zuerst die Batterie abtrennen.

  4. So einfach geht das Display ab! Ein direkter Vergleich der Displays vom 5s (links) und vom SE (rechts) zeigt … sie sind identisch!
    • So einfach geht das Display ab!

    • Ein direkter Vergleich der Displays vom 5s (links) und vom SE (rechts) zeigt … sie sind identisch!

    • Die Übereinstimmungen sind mehr als oberflächlich. Nach einigen Tests können wir sagen, dass das 5s Display plug-and-play-kompatibel mit dem SE ist — Verbau, Verbindungen und Funktionen sind die selben. Es startet ohne Probleme. Das bedeutet, dass Ersatzteile und Anleitungen bereits vorhanden sind.

  5. iPhone X用修理キット

    Warranty up? No worries, we’ve got the fix.

    ショップを見る

    iPhone X用修理キット

    Warranty up? No worries, we’ve got the fix.

    ショップを見る
  6. Keine Notwendigkeit vorherige Fehler zu wiederholen — wir haben die Handhabung dieser Batterielaschen gemeistert. Die Li-ion Batterie im iPhone SE liefert  6.21 Whr und 1624 mAh bei 3.82 V. Das ist eine kleine aber merkbare Kapazitätssteigerung im Vergleich zu den 1560 mAh aus dem 5s. Auch wenn dies nicht ganz so viel ist wie die 1715 mAh beim größeren (und leistungshungrigeren) iPhone 6S, gibt Apple für die Batterie eine Standbydauer von 10 Tage, 14 h Sprechdauer und 13 h an Videowiedergabe an.
    • Keine Notwendigkeit vorherige Fehler zu wiederholen — wir haben die Handhabung dieser Batterielaschen gemeistert.

    • Die Li-ion Batterie im iPhone SE liefert 6.21 Whr und 1624 mAh bei 3.82 V. Das ist eine kleine aber merkbare Kapazitätssteigerung im Vergleich zu den 1560 mAh aus dem 5s.

    • Auch wenn dies nicht ganz so viel ist wie die 1715 mAh beim größeren (und leistungshungrigeren) iPhone 6S, gibt Apple für die Batterie eine Standbydauer von 10 Tage, 14 h Sprechdauer und 13 h an Videowiedergabe an.

    • Anders als bei den offensichtlich austauschbaren Displays unterscheidet sich der Batterieanschluss vom SE von dem des 5s. Also leider keine Chance sein altes 5s mit mehr Saft zu versorgen.

  7. Als nächstes heben wir die verbesserte Rückkamera aus ihrer Bucht. Auch wenn sie sehr ähnlich aussieht wie die aus dem 5s (links) hat die Kamera im SE (rechts) ein paar Pins weniger auf dem Stecker.
    • Als nächstes heben wir die verbesserte Rückkamera aus ihrer Bucht.

    • Auch wenn sie sehr ähnlich aussieht wie die aus dem 5s (links) hat die Kamera im SE (rechts) ein paar Pins weniger auf dem Stecker.

    • Dass das hier bloß keinen Stau wegen den zusätzlichen Megapixels geben wird.

    • Die iSight-Kamera im SE bekommt ein Upgrade auf 12 MP aber eine Reduktion beim Pixelabstand runter auf 1,22µm von den 1.5µm beim 5s.

    • Da dies die selben technischen Daten sind wie bei der Hauptkamera im 6s, hofften wir, dass die beiden Kameras austauschbar sind. Unsere Hoffnung ein Apple Frankenphone zu erschaffen war wohl ein wenig zu weit gegriffen.

  8. Wir unterbrechen diesen Teardown und präsentieren Ihnen: Noch mehr Teardown! Unsere Freunde bei Creative Electron haben ihren eigenen Teardown — à la Röntgen. Zu Ihrem Vergnügen: Drei Generationen an iPhone.
    • Wir unterbrechen diesen Teardown und präsentieren Ihnen: Noch mehr Teardown!

    • Unsere Freunde bei Creative Electron haben ihren eigenen Teardown — à la Röntgen.

    • Zu Ihrem Vergnügen: Drei Generationen an iPhone.

    • Tatsächlich, der einzig offensichtliche Unterschied ist das Logo aus Bimetall.

    • Das und das zusätzliche Touch ID Kabel zwischen dem 5 und dem 5s (mit selber unglücklicher Platzierung beim SE).

  9. Raus mit dem Lautsprecher, raus mit dem Vibrationsmotor, raus mit dem SIM-Kartenhalter! Unsere Tests zeigen, dass all diese Komponenten austauschbar mit den jeweiligen Teilen aus dem 5s sind. Sehen gleich aus, funktionieren gleich. Einbauen, starten — super Sache. Roségold bleibt jedoch dem SE vorbehalten. Zur korrekten, farblichen Abstimmung mit dem restlichen Outfit ist also ein Update unumgänglich.
    • Raus mit dem Lautsprecher, raus mit dem Vibrationsmotor, raus mit dem SIM-Kartenhalter!

    • Unsere Tests zeigen, dass all diese Komponenten austauschbar mit den jeweiligen Teilen aus dem 5s sind. Sehen gleich aus, funktionieren gleich. Einbauen, starten — super Sache.

    • Roségold bleibt jedoch dem SE vorbehalten. Zur korrekten, farblichen Abstimmung mit dem restlichen Outfit ist also ein Update unumgänglich.

    • Erwähnenswert sind die spritzwassersicheren Abdichtungen. Wir finden Schaumsilikon-Versiegelungen um einige, aber seltsamerweise nicht um alle Konnektoren auf dem Logic Board.

    • Die Frontkamera, Lautstärkeregler und die Rückkamera kommen in den Genuss der Spritzwasser-Schutzmaßnahmen. Das LCD, das Front Panel, die Batterie und der Lightning-Anschluss gehen jedoch leer aus.

  10. Schließlich friemeln wir den Lightning Connector aus dem 5s SE. Er sieht genau so aus, wie die Einheit aus dem 5s, aber der Anschluss ist minimal anders. Ein 5s/SE-Tausch war leider erfolglos.
    • Schließlich friemeln wir den Lightning Connector aus dem 5s SE.

    • Er sieht genau so aus, wie die Einheit aus dem 5s, aber der Anschluss ist minimal anders. Ein 5s/SE-Tausch war leider erfolglos.

    • Möglicherweise eine Anpassung, um USB 3.0 zu unterstützen? Platz für Spekulationen.

  11. Wir entfernen den nervigen, rückseitigen Anschluss vom Logic Board und machen uns daran, das glorreiche Siliziumfeld zu begutachten. Apple A9 APL1022 SoC + SK Hynix 2 GB LPDDR4 RAM bezeichnet mit H9KNNNBTUMUMR-NLH Qualcomm MDM9625M LTE Modem (bekannt aus dem iPhone 6/6 Plus)
    • Wir entfernen den nervigen, rückseitigen Anschluss vom Logic Board und machen uns daran, das glorreiche Siliziumfeld zu begutachten.

    • Apple A9 APL1022 SoC + SK Hynix 2 GB LPDDR4 RAM bezeichnet mit H9KNNNBTUMUMR-NLH

    • Qualcomm MDM9625M LTE Modem (bekannt aus dem iPhone 6/6 Plus)

    • Qualcomm WTR1625L RF Transceiver (wie im iPhone 6/6 Plus)

    • Qualcomm QFE1100 Envelope Tracking IC (sowohl im iPhone 6s/6s Plus als auch im iPhone 6/6 Plus)

    • Skyworks SKY77611 Quad-band Power Amplifier Modul

    • Ein dickes Dankeschön geht an unsere Freunde bei Chipworks für ihre Hilfe beim identifizieren der Chips! Schau dir auch mal deren iPhone SE Teardown an, wenn du auf mehr Silizium stehst.

  12. Noch mehr Silizium-Leckereien auf der Rückseite!
    • Noch mehr Silizium-Leckereien auf der Rückseite!

    • Toshiba THGBX5G7D2KLDXG 16 GB NAND Flash

    • 339S00134 (womöglich eine Abwandlung des Universal Scientific Industrial 339S00043 Wi-Fi Moduls)

    • Apple/Dialog 338S00170 Power Management IC

    • NXP 66V10 NFC Controller und 1610A3 Charging IC (wie im iPhone 6s/6s Plus)

    • Skyworks SKY77826 Ultra low-band Power Amplifier Duplexer und SKY77357 2G/EDGE Power Amplifier Modul (wahrscheinlich eine Abwandlung des SKY77336)

    • Apple/Cirrus Logic 338S00105 und 338S1285 Audio ICs (bekannt aus dem iPhone 6s/6s Plus)

    • Qualcomm WFR1620 Receive-only Transceiver (wie im iPhone 6/6 Plus)

  13. Weiter gehts mit der Chip-Identifizierung …
    • Weiter gehts mit der Chip-Identifizierung …

    • Avago ACPM-8020 Mid-band Power Amplifier Duplexer (wie im iPhone 6 Plus)

    • Qorvo (TriQuint) TQF6410 Low-band Power Amplifier Duplexer (bekannt aus dem iPhone 6 Plus)

    • TDK EPCOS D5255 Diversity Receive Modul

    • Qualcomm PM8019 PMIC (bereits gesehen im iPhone 6/6 Plus)

    • Qorvo (RF Micro Devices) RF5159 Antenna Switch Modul (ebenfalls im iPhone 6/6 Plus)

    • InvenSense EMS-A 6-Axen-Gyroskop und Beschleunigungssensor in Kombination

    • Broadcom BCM5976 Touch Panel Controller (erstmals aufgetaucht im iPhone 5)

  14. Moment — es sieht so aus, als ob das Home Button Kabel seit dem letzten Mal ein wenig komplizierter geworden ist. Die Klammer des Home Buttons hat nun statt eines einfachen Clips eine Art Kontaktkabel-Dingens. Möglicherweise für die Erdung. Damit sind wir am Gehäuse angekommen und schließen den Teardown hier ab!
    • Moment — es sieht so aus, als ob das Home Button Kabel seit dem letzten Mal ein wenig komplizierter geworden ist.

    • Die Klammer des Home Buttons hat nun statt eines einfachen Clips eine Art Kontaktkabel-Dingens. Möglicherweise für die Erdung.

    • Damit sind wir am Gehäuse angekommen und schließen den Teardown hier ab!

  15. Iphone SE Reparierbarkeit: 6 von 10 (10 ist am einfachsten zu reparieren) Die Bildschirmeinheit ist die erste abzunehmende Komponente. Das vereinfacht den Bildschirmtausch.
    • Iphone SE Reparierbarkeit: 6 von 10 (10 ist am einfachsten zu reparieren)

    • Die Bildschirmeinheit ist die erste abzunehmende Komponente. Das vereinfacht den Bildschirmtausch.

    • Die Batterie ist entsprechend einfach zugänglich, auch wenn es technisch nicht unbedingt als "vom Benutzer austauschbar" einzustufen ist.

    • Das Touch ID Kabel könnte einfach aus der Buchse gerissen werden, wenn man beim Öffnen des iPhones nicht vorsichtig ist.

    • Beim iPhone SE wurden außen weiterhin Pentalobe-Schrauben verwendet, was das Öffnen ohne Spezialwerkzeug erschwert.

    • Der schwierigste Teil jeder Reparatur ist zu wissen, was man tut. Dank der Ähnlichkeit zum 5s und unserer Anleitungen dazu, sind die Reparaturen für das SE bereits bestens dokumentiert – hier findest du mehr.

以下の翻訳者の皆さんにお礼を申し上げます:

100%

これらの翻訳者の方々は世界を修理する私たちのサポートをしてくれています。 あなたも貢献してみませんか?
翻訳を始める ›

103コメント

From your original picture, it appears the on/off switch in on the top. Is this correct? (I HATE the switch on the side).

Gail - 返信

Yup! The power button is in the same top position as it was in the 5s (and older) models.

Evan Noronha -

Thanks for the clarity! I really hate the side on/off button placement on the 6's. Stupid.

Gail -

It needs to be on the side for the 6 and on as they are a lot bigger and it is ergonomically impossible to place the power button on the top or you'd have to stretch your finger to reach it. By the way I agree with you.

es-webb -

Can you confirm that the display assemblies are exactly the same? Including the mid frame latches/clips? Would the display right out of an iPhone 5 not only function, but fit perfectly as well?

The Stem - 返信

コメントを追加する

統計データを表示:

過去 24時間: 0

過去 7 日: 615

過去 30 日: 4,682

今までの合計 414,663